Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Keine Beschäftigten zweiter Klasse

Heute führten die Beschäftigten der Vivantes Töchter den ersten Warnstreik im Rahmen der Berliner Krankenhausbewegung durch. Die zentrale Kundgebung fand heute früh vor dem Vivantes Klinikum in Neukölln statt. Im Anschluss gab es eine Demo durch den Bezirk mit finaler Abschlusskundgebung auf dem Gutshof Britz. Selbstverständlich unterstütze ich die Forderungen der Beschäftigten, die zum Teil 800€ weniger als die Beschäftigten bei der Mutter erhalten - und das, obwohl sie exakt die gleiche Arbeit leisten!

Es bleibt dabei: Wir brauchen mehr Personal, mehr Freizeitausgleich, mehr Gehalt. Einen fairen Tarifvertrag – mit verbindlichen Personalbestzungen und höheren Löhnen. Einen TVöD für alle!

Ich wünsche Euch viel Erfolg! Wir stehen an Eurer Seite!